Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Wenn du eine Stunde mehr Zeit am Tag hättest, was würdest du tun? Der Dokumentarfilmer Florian Opitz hat mit „Speed – auf der Suche nach der verlorenen Zeit” einen beeindruckenden und nachdenklich stimmenden Film über modernes Zeitmanagement gemacht. Er befragte eine Unternehmensberaterin, einen Informationbroker, eine Krankenschwester, eine Pilotin, einen Burn-Out Arzt, eine Bergbauernfamilie und viele andere, wie sie unsere heutige Gesellschaft erleben, die von modernen Technologien, der globalen Informationsübermittlung, Handy und iPhone geprägt ist. Florian Opitz zeichnet so ein nachdrückliches Bild der Hoffnungen und Hilflosigkeit unserer Gesellschaft, die danach ringt, mehr Sinnvolles aus der wertvollen Zeit zu machen, die jedem einzelnen von uns zur Verfügung steht. „Speed – auf der Suche nach der verlorenen Zeit” läuft seit 27. September im Kino. Den Trailer sehen Sie hier: